Unsere Schulordnung:

Verhalten im Schulgebäude

1.

Gegenüber anderen Menschen, Tieren und Pflanzen verhalte ich mich respektvoll.

2.

Ich möchte nicht verletzt oder beleidigt werden, deshalb verletze und beleidige ich auch niemanden, weder mit Worten noch mit körperlicher Gewalt.

3.

Ich darf gerne Ratschläge und Tipps geben, wenn ich damit etwas verbessern möchte und dabei niemanden persönlich beleidige.

4.

Im Schulgebäude bin ich leise und gehe langsam, damit ich niemanden störe.

5.

Meine Jacke und meinen Sportbeutel hänge ich an der Garderobe vor meiner Klasse auf. Wenn eine fremde Jacke auf dem Boden liegt, hebe ich sie auf.

6.

In die Schule nehme ich nur mein Frühstück und Dinge mit, die ich für den Unterricht brauche. Messer, Feuerzeuge, Streichhölzer, aber auch elektronische Geräte, Spielkarten, Handys und ähnliche Gegenstände bringe ich auf gar keinen Fall mit.

7.

Ich halte die Schule sauber. Dazu gehören auch die Toiletten, die Klassenzimmer und die Flure. Die Toiletten sind kein Spielplatz und kein Aufwärmplatz. Ich verlasse die Toilette so ordentlich, dass ein anderer sie nach mir benutzen kann.

8.

Ich gehe mit Sachen, die ich mir von der Schule und von Mitschülern geliehen habe, vernünftig um und gebe diese wieder ordentlich zurück.

Verhalten im Unterricht

1.

Um den Klassenraum sauber zu halten, räume ich meinen Platz nach dem Unterricht auf.

2.

Ich komme morgens pünktlich zur Schule.

3.

Wenn ich etwas sagen möchte, zeige ich auf.

4.

Wenn wir ein Gespräch führen oder wenn mir etwas erklärt wird, höre ich leise zu.

5.

Ich flüstere bei Partner- und Gruppenarbeit. Bei Stillarbeit bin ich leise.

6.

Ich verhalte mich den anderen Kinder rücksichtsvoll und lache niemanden aus.

7.

Ich helfe anderen gerne.

8.

Ich schreibe immer meine Hausaufgaben auf.

9.

Ich mache regelmäßig meine Hausaufgaben.

10.

Ich halte meine Schultasche in Ordnung und gehe sorgfältig mit meinen Materialien um.

Verhalten im Forum

1.

Das Forum ist ein Lernraum. Ich bewege mich leise in der Schule und gehe sofort in meine Klasse.

2.

Wenn ich im Lernforum arbeiten möchte, dann suche ich mir leise einen Arbeitsplatz.

3.

Ich darf mir leise Hilfe suchen und Hilfe geben.

4.

Wenn ich keinen Platz finde, gehe ich leise in meine Klasse zurück.

5.

Ich höre auf die Anweisungen aller Lehrerinnen und Lehrer.

Verhalten in den Pausen

1.

Ich halte mich in den Pausen nur auf dem Schulhof auf und in den Regenpausen nur in meiner Klasse.

2.

Wenn Spielgeräte über den Zaun fallen, darf ich sie nur mit Erlaubnis der Lehrerin holen gehen.

3.

Ich verhalte mich rücksichtsvoll, besonders am Klettergerüst.

4.

Wenn ich Probleme mit anderen Kindern habe, versuche ich diese friedlich zu klären.

5.

Wenn ich geärgert werde und es nicht selber mit Worten klären kann, kann ich bei Kleinigkeiten weghören oder weggehen. Ich hole Hilfe bei der Aufsicht oder später beim Klassenlehrer.

6.

Ich mache keine Kampfspiele.

7.

In der 4. Klasse darf ich in der 1. großen Pause hinter der Schule Fußball spielen, falls der Platz freigegeben ist.

8.

Ich werfe nicht mit Stöcken, Steinen, Schneebällen und anderen Gegenständen, damit ich niemanden verletze.

9.

Ich höre auf die Aufsicht und nehme den Rat der Pausenhelfer an.

10.

Ich bin für das von mir benutzte Pausenspielzeug verantwortlich und bringe es nach der Pause wieder in die Klasse zurück.

11.

Ich gehe nach dem Klingeln sofort ruhig in meine Klasse.

12.

Vergiss nicht in der Pause zur Toilette zu gehen!

Verhalten in der Esspause

1.

In den Pausen soll ich mich entspannen und erholen. Beim Essen bleibe ich am Platz sitzen und darf mich ruhig unterhalten oder ausruhen.

2.

Mein Frühstück bringe ich in einer Brotdose/Getränkeflasche mit um Müll zu vermeiden. Wenn ein Kind kein Frühstück dabei hat, kann ich teilen.

Verhalten auf dem Schulweg und Schulgelände

1.

Ich gehe auf direktem Weg zur Schule. Ab 7.45 Uhr ist die Schule offen. Dann gehe ich sofort in meine Klasse, wenn für meine Kasse ein grünes Signal aufgedeckt ist.

2.

Nach Betreten des Schulgeländes verlasse ich dieses bis Schulschluss nicht mehr.

3.

Nach Schulschluss gehe ich direkt und ohne Umwege nach Hause.

4.

Auf dem Schulweg halte ich mich an unsere Regeln und bringe niemanden in Gefahr.

Verhalten in der Turnhalle

1.

Bevor ich zum Turnen gehe, stelle ich mich mit meinem Sportbeutel ruhig und rücksichtsvoll mit den anderen Kindern in 2er-Reihen auf.

2.

In den Umkleideräumen ziehe ich mich leise und zügig um.

3.

Im Sportunterricht trage ich Sportschuhe mit hellen Sohlen oder laufe barfuß. Schmuckstücke oder eine Brille lege ich ab.

4.

Ich betrete die Halle erst, wenn mein(e) Lehrer(in) es mir erlaubt!

5.

Nur mit der Erlaubnis meiner Lehrerin/meines Lehrers gehe ich in den Geräteraum und benutze Materialien und Geräte.

6.

Geräte und Materialien in der Turnhalle benutze ich nur mit Einverständnis der Lehrerin/des Lehrers!

7.

Im Sportunterricht halte ich die Sport- und Spielregeln ein und verhalte mich den anderen Kindern gegenüber fair und rücksichtsvoll!

Verhalten beim Schwimmunterricht

1.

Hinweise der Lehrerin/des Lehrers muss ich immer sofort beachten.

2.

Bevor ich zum Schwimmen gehe, stelle ich mich ruhig und rücksichtsvoll mit den anderen Kindern in 2er-Reihen auf!

3.

Ich denke an mein Schwimmzeug, an Jacke und Mütze im Winter.

4.

Nach dem schnellen Umziehen und vor dem Betreten der Badehalle dusche ich mich mit Duschzeug!

5.

Ich gehe gemeinsam mit den anderen Kindern in die Schwimmhalle!

6.

Ich gehe erst ins Wasser, wenn unser(e) Lehrer(in) es erlaubt.

7.

Als Nichtschwimmer halte ich mich nur im Nichtschwimmerbereich auf!

8.

Ich tauche kein Kind unter!

9.

Ich stoße niemanden!

10.

Vor dem Springen achte ich unbedingt auf Schwimmer!

11.

Kopfsprünge sind nur vom Startblock und vom 1m-Brett erlaubt.

12.

Ich rufe nur um Hilfe, wenn ich in Gefahr bin!

13.

Ich verlasse mit den anderen Kindern und meiner Lehrerin/meinem Lehrer gemeinsam die Halle und laufe nicht wieder in die Halle zurück.

Verhalten in der OGS

1.

Ich stelle meine Schultasche zu den anderen geordnet auf und ziehe meine Schuhe aus.

2.

Wenn ich mir ein Spiel holen möchte, frage ich die Betreuer. Alle Spiele werden mit Spielkarten kontrolliert, um zu sehen, ob etwas verloren gegangen ist.

3.

Beim Spielen verhalte ich mich rücksichtsvoll.

4.

Bevor ich nach Hause gehe, räume ich alles sauber und ordentlich auf.

5.

Ich stelle mich zum Schluss mit den anderen Kindern in einer 2er-Reihe auf.

6.

Ich verlasse den Betreuungsraum und ziehe mir leise Schuhe und Jacke an.

7.

Wenn ich von der Toilette komme, wasche ich meine Hände mit Seife.

Verhalten im Leseraum/Bibliothek

1.

Ich wasche meine Hände, bevor ich den Leseraum betrete.

2.

Ich ziehe meine Schuhe aus.

3.

Ich esse und trinke im Leseraum nichts.

4.

Im Leseraum bewege ich mich ruhig und bin leise.

5.

Ich überlege genau, was ich lesen möchte.

6.

Ich gehe sorgfältig mit den Büchern um.

7.

Ich halte mich an die Ausleihfristen.

 

Verhaltensregeln für die Erwachsenen

1.

Das Rauchen ist im Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände nicht erlaubt. (Ausnahme: Schulfest!)

2.

Mit den Autos bitte nur zum Be- und Entladen auf den Schulhof fahren. Niemals in den Pausen!

3.

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, fahren Sie nicht in die Einfahrt zur Schule. Lassen Sie Ihr Kind an der Pommernstraße aussteigen. So können Sie keine anderen Kinder gefährden.

4.

Unser Forum, das als Lerncafé genutzt wird, ist kein Aufenthaltsort, um laute Gespräche zu führen.

5.

Die Kinder schaffen den Weg vom Schulhofeingang in den Klassenraum allein. Bitte bringen Sie ihr Kind nur bis zum Schultor und erwarten Sie es auch dort, es sei denn, Sie müssen noch kurz die Lehrerin sprechen.

6.

Bitte beachten Sie die Sprechzeiten der Lehrerinnen und Lehrer.

7.

Damit der Schulalltag reibungslos abläuft, kontrollieren Sie bitte täglich die Postmappen und reagieren Sie auf Benachrichtigungen.

8.

Damit Ihre Kinder störungsfrei arbeiten können, sorgen Sie mit Ihrem Kind für Ordnung in Schultasche und Federmappe.

9.

Unterstützen Sie uns bei unserer Gesundheitserziehung. Geben Sie Ihrem Kind gesundes Frühstück mit in die Schule.

10.

Wenn Ihr Kind krank ist, melden Sie es bitte telefonisch ab ca. 7.30Uhr in der Schule ab. Sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter, wenn dieser eingeschaltet ist.

 

Wenn ich gegen Regeln verstoße, muss ich mit Konsequenzen rechnen:

Allgemeine erzieherische Maßnahmen

1. Es wird ein Gespräch mit mir geführt.
2. Ich bekomme eine Ermahnung.
3. Die/der Klassenlehrer/in und/oder die Schulleitung spricht mit mir und meinen Eltern über mein Verhalten.
4. Mündliche/schriftliche Missbilligung des Fehlverhaltens
5. Ausschluss von der laufenden Unterrichtsstunde
6. Nacharbeit unter Aufsicht (Eltern werden vorher benachrichtigt)
7. Zeitweise Wegnahme von Gegenständen
8. Wiedergutmachung des angerichteten Schadens
9. Beauftragung mit Aufgaben (z.B. Sozialdienst verrichten)
10. Schriftliche Information an die Eltern

Konsequenzen bei schlechtem Verhalten im Unterricht

1. Ermahnung/Verwarnung
2. Regeln abschreiben
3. Nacharbeiten in der Pause/nach Unterrichtsschluss
4. Benachrichtigung der Eltern (telefonisch, Hausaufgabenheft)
5. Auszeit (störungsarmer, reizarmer Arbeitsplatz
Wechsel in eine andere Lerngruppe, Ausschluss vom Unterricht (Eltern müssen Kind abholen, Ausschluss von einer Veranstaltung)

 

Konsequenzen bei schlechtem Verhalten in den Pausen

1.

Ermahnung, Verwarnen (auf die Bank setzen für bestimmte Zeit)

2.

Fußballverbot, Klettergerüstverbot

3.

Pausenabbruch, Pausenverbot

4.

Entschuldigen (Brief), Wiedergutmachung

5.

Betreuung der Eltern in den Pausen

Konsequenzen bei schlechtem Verhalten auf dem Schulweg

1.

Gespräche/Ermahnungen

2.

Kind 5 Minuten später nach Hause schicken (Elterninformation!)

3.

Begleitung durch andere (Schulweg unter Aufsicht)

Konsequenzen bei schlechtem Verhalten in der Turnhalle/Schwimmhalle

1.

Drängler gehen hinten

2.

Erinnerung, Ermahnung

3.

Betreffende Regel schreiben lassen

4.

Kurze Auszeit

5.

Ausschluss vom Unterricht, Regeln schreiben, Benachrichtigung der Eltern

 

Schwerwiegende Ordnungsmaßnahmen

1.

Schriftlicher Verweis

2.

Überweisung in eine parallele Klasse oder Lerngruppe

3.

Vorübergehender Ausschluss vom Unterricht von 1 Tag bis zu 2 Wochen

4.

Ausschluss von sonstigen Schulveranstaltungen

5.

Androhung der Entlassung von der Schule

6.

Entlassung von der Schule