Schulentwicklung

An dieser Stelle finden Sie das Schulprogramm. Darin sind neben dem pädagogischen Profil unserer Grundschule die Schwerpunkte der Unterrichts- und Schulentwicklung dargestellt.

Der Anhang 2 zu unserem Schulprogramm erläutert unsere erarbeiteten Kriterien sowie die Vorgehensweise zur Klassenbildung. Hier können Sie das Konzept zur Klassenbildung der ersten Klassen ansehen.

Außerdem finden Sie hier das Sprachbildungskonzept (Anhang 3). Es orientiert sich an den Bedürfnissen und Fähigkeiten aller Kinder dieser Schule, in besonderem Maße der Kinder mit internationaler Familiengeschichte (Migrationshintergrund), die auf unterschiedliche Art mehrsprachig sind.

Seit einigen Jahren (mit Ausnahme der jetzigen Corona-Situation) nehmen wir erfolgreich am EU-Schulobstprogramm NRW (Anhang 4) teil.

Mit dem Konzept zur Einbindung der Sozialpädagogischen Fachkraft in der Schuleingangsphase (Anhang 5) erhalten Sie einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben unseres Förderteams.

Um friedlich in Gemeinschaft lernen zu können, braucht es neben kinderstärkenden Konzepten auch transparente, klare Regeln. Unser Regelwerk „friedliches Miteinander“ (Anhang 6) finden Sie an dieser Stelle.

Das Hauptziel des Medienkonzeptes (Anhang 8) ist es, Lernen mit Medien systematisch in Lernprozesse zu integrieren.  An dieser Stelle finden sie eine tabellarische Auflistung, wie die Umsetzungsmöglichkeiten in allen Klassen aussehen könnten.

Das Konzept zum Gemeinsamen Lernen (die GGS Kellersberg/Ost auf dem Weg zur Inklusion) bildet die verbindliche Grundlage für die gemeinsame Arbeit aller in der GGS Kellersberg/Ost tätigen pädagogischen MitarbeiterInnen. Mehr dazu erfahren Sie im Anhang 9.

Mit unserem Vertretungskonzept (Anhang 10) soll Unterrichtsausfall vermieden sowie angemessener Vertretungsunterricht gewährleistet werden.

Die Absprachen zur Organisation des Lernens auf Distanz/Homeschooling haben das Ziel der Vereinheitlichung der Vorgehensweisen und gewährleisten damit Planungssicherheit und Verbindlichkeit für alle am Schulleben Beteiligten. Diese stellen wir in unserem Konzept zur Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht (Anhang 11) ausführlich dar.

Um den sich ständig veränderten Anforderungen gegenüber den SchülerInnen gerecht zu werden, ist es uns als Kollegium wichtig, dass wir uns konsequent weiterbilden. Über den Ablauf, unsere Fortbildungsplanungen sowie unsere getätigten Fortbildungen erhalten Sie in unserem Fortbildungskonzept (Anhang 12) genaue Informationen.

In dem Leistungskonzept (Anhang 14) werden einheitliche Standards zur Leistungsfeststellung und Leistungsbewertung in den Hauptfächern ausführlich dargestellt. Die Zeugnisformulare für die verschiedenen Klassen finden sie im Folgenden:

Nachfolgend können Sie verschiedene kompetenzorientierte Arbeitspläne (Anhang 16) einsehen:

Unser Konzept zur Personalentwicklung (Anhang 17) bildet die Grundlage für die berufliche Entwicklung der Lehrkräfte unserer Grundschule.

Die Zuständigkeiten von Schulleitung, Schulleitungsvertretung, Lehrkräften (im weitesten Sinne) sowie anderer MitarbeiterInnen unserer Grundschule entnehmen Sie bitte unserem Geschäftsverteilungsplan (Anhang 18).

Um die Schulentwicklung unserer Grundschule stets zu verbessern haben wir ein Konzept zur Evaluation (Anhang 19) erstellt, mit dessen festgelegten Kriterien wir zurzeit arbeiten.

Viel Spaß beim Stöbern.